«Los mol zue»

Das Erleben deiner Schizophrenie - gelassener Talk mit  Dominic Dillier

 

Einladung zur Informationsveranstaltung Audio Podcast traversa 

am Donnerstag, 25. August 2022 im Wohnhaus Rippertschwand, Rippertschwandstrasse 26, 6045 Meggen

 

Drei Studentinnen der HSLU Soziale Arbeit lancieren das Projekt Podcast im Auftrag von und mit traversa. Aufgrund der starken Stigmatisierung von Menschen mit einer psychischen Erkrankung besteht ein grosser Handlungsbedarf im Bereich der Aufklärungsarbeit. 

 

Interessierte Personen können sich melden bei Dorothee Schmid dorothee.schmid(a)stud.hslu.ch / 079 368 12 50. Sie beantwortet auch gerne Ihre Fragen.

Mehr dazu lesen Sie im Flyer


 

 

Mad Pride 2022 in Bern, Rückblick

Die Nationale Mad Pride 2022, mit einem Umzug zur Sensibilisierung von psychischen Erkrankungen durch die Berner Altstadt und mit anschliessendem Fest auf dem Bundesplatz fand am Samstag, 18. Juni 2022 statt.

traversa war mit 38 Personen Teil der Pride! Herzlichen Dank allen Teilnehmenden für das tolle Engagement!

 

 

 Mehr Informationen zu diesem Anlass sind zu finden unter:

 

 Impressionen 


Tagung vom 2. Juni 2022

«Die Zeit heilt alle Wunden» - Traum oder Realität? Annäherung an die Thematik Trauma

Wir blicken auf eine sehr erfolgreiche Tagung zurück und danken allen Besucher*innen für Ihre Teilnahme. Programm der Tagung zur Kenntnisnahme: Flyer

 

Folgende Referate können heruntergeladen werden:

  • «Heute eine Sprache finden für das Geschehene von gestern - psychologische erste Hilfe und Traumatherapie» von Dr. med. Fabian Ludwig, Psychiater und Janine Tettamenti, Pflegefachfrau, lups Luzern
    Referat
  • «Schematherapie - ein störungsübergreifender Ansatz zur Behandlung emotionaler Traumatisierung» von Marina Poppinger, Fachpsychologin für Psychotherapie
    Referat
  • Warum Vertrauen heilsam sein kann - Philosophische Betrachtungen zum Verhältnis von Vertrauen und Trauma von Dr. Martin Brasser, Theologe und Philosoph
    Abstract

 

Impressionen der Tagung


Broschüre PEERLE-Briefe 2020

 

 

Die Peermitarbeiter*innen von traversa haben in der Corona-Zeit im 2020 die zuvor monatliche Erscheinung der PEERLE-Briefe auf eine wöchentliche Ausgabe erhöht. Daraus ist eine beachtliche Sammlung mit Texten zu unterschiedlichen Themen entstanden, welche in einer Broschüre zusammengefasst wurde.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Sie können die Broschüre bei uns kostenlos bestellen unter:  Seite Bestellung     Herzlichen Dank!


10.10. Tag der psychischen Gesundheit

Standaktion am Samstag, 9. Oktober 2021 vor dem Stadttheater in Luzern

Am Samstag, 9. Oktober 2021, 8.30 bis ca. 13.00 Uhr konnten sich Passant*innen über die diversen Angebote von traversa informieren lassen. Als Energiespender wurden feine Äpfel verteilt. Flyer

 

 

 


Erfolgreicher KV-Lehrabschluss 

Wir freuen uns sehr über die tolle Leistung von Olivia Baumeler! Wir sind stolz auf sie!

 


 

Downloads

 

Folgende Dokumente können als PDF heruntergeladen werden: 

 

Tagung 2022:

 

 

 

 

 

 


Wie geht's Dir? Nationale Kampagne zu Psychischer Gesundheit

Am 10.10.2014, dem Tag der Psychischen Gesundheit, lancierten die Schweizerische Stiftung Pro Mente Sana und die vier Kantone Luzern, Bern, Schwyz und Zürich die neue Kampagne "Wie geht's Dir?" Diese will dazu ermuntern, im Alltag über psychische Krankheiten zu sprechen. Folgende Luzerner Organisationen machen auch mit:

  • Kanton Luzern, Gesundheits und Sozialdepartement
  • Luzerner Psychiatrie
  • Stiftung Brändi
  • Interessengemeinschaft Arbeit
  • Kirchen im Kanton Luzern
  • Vipp, Verband der Innerschweizer Psychologinnen und Psychologen
  • Selbsthilfe Luzern Obwalden Nidwalden
  • Tel 143
  • FABIA
  • traversa Netzwerk für Menschen mit einer psychischen Erkrankung

 

Psychische Krankheiten werden oft verschwiegen. Genau hier setzt diese Kampagne an. Auf Plakaten sind jeweils zwei Menschen in Alltagssituationen zu sehen. Sie reden über alles. Auch über psychische Gesundheit. Wissen über psychische Erkrankungen hilft, Vorurteile abzubauen. Konkrete Gesprächstipps tragen dazu bei, leichter über psychische Erkrankung zu sprechen.

Auf der Website der Kampagne finden Sie Gesprächstipps und mehr Informationen zur Kampagne www.wie-gehts-dir.ch