Wie möchte ich wohnen? Eine Befragung von Menschen mit Beeinträchtigung

Menschen mit einer Beeinträchtigung sollen so wohnen und leben können, wie sie es sich wünschen. Dafür setzen sich im Kanton Luzern viele Institutionen und Verbände, auch traversa  ein. Für die Weiterentwicklung der Leistungen und Wohnangebote ist es zentral, zu wissen, welche Bedürfnisse die Menschen haben. Nehmen Sie an dieser Befragung teil, damit wir Sie unterstützen können!

 

Worum geht es in der Befragung?

Selbstbestimmtes Wohnen und der Einbezug in die Gemeinschaft sind wichtige Ziele der UNO-Behindertenrechtskonvention. Auch das kantonale Leitbild «Leben mit Behinderung» richtet sich danach aus. Uns interessiert daher: Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer heutigen Wohnsituation? Welche Bedürfnisse haben Sie? Was wünschen Sie sich für die Zukunft?

 

Die Befragung ist anonym und dauert ca. 30 Minuten. Es steht ein Fragebogen in leichter Sprache zur Verfügung. Zudem gibt es eine Befragung für Schülerinnen und Schüler (Alter 10-18 Jahre).

 

Wer führt die Befragung durch?

Die Befragung wird von der Hochschule Luzern – Soziale Arbeit durchgeführt. Unterstützt wird die Studie vom Kanton Luzern und einer Vielzahl von Institutionen und Verbänden im Bereich Behinderung.

 

Wer kann teilnehmen?

Alle Menschen mit einer Beeinträchtigung, die im Kanton Luzern leben. Das Mindestalter ist 10 Jahre.

 

Ich will mitmachen, kann den Fragebogen aber nicht online ausfüllen.

Falls Sie den Fragebogen nicht selbst ausfüllen können, kommen Sie bitte auf uns zu. Wir können mit Ihnen gerne einen Gesprächstermin vereinbaren oder Ihnen eine Papierversion des Fragebogens zustellen.  

 

Hier geht es zur Befragung: www.hslu.ch/wohnen 


Broschüre PEERLE-Briefe 2020

 

Die Peermitarbeiter*innen von traversa haben in der Corona-Zeit im 2020 die zuvor monatliche Erscheinung der PEERLE-Briefe auf eine wöchentliche Ausgabe erhöht. Daraus ist eine beachtliche Sammlung mit Texten zu unterschiedlichen Themen entstanden, welche in einer Broschüre zusammengefasst wurde.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Sie können die Broschüre bei uns kostenlos bestellen unter:  Seite Bestellung     Herzlichen Dank!


10.10. Tag der psychischen Gesundheit

Standaktion am Samstag, 9. Oktober 2021 vor dem Stadttheater in Luzern

Am Samstag, 9. Oktober 2021, 8.30 bis ca. 13.00 Uhr konnten sich Passant*innen über die diversen Angebote von traversa informieren lassen. Als Energiespender wurden feine Äpfel verteilt. Flyer

 

 

 


Erfolgreicher KV-Lehrabschluss 

Wir freuen uns sehr über die tolle Leistung von Olivia Baumeler! Wir sind stolz auf sie!

 


 

Gruppenangebot «in Würde zu sich stehen» 

 

 weitere Informationen erhalten Sie hier


 

Gruppenangebot «Stimmenhören»

Startdatum nach der Sommerpause: 1. September 2021. Wir freuen uns auf Sie!

 (der neue Flyer folgt demnächst)

 

weitere Informationen erhalten Sie hier


 

Trialog 

Trialog bedeutet Gespräch und Meinungsaustausch zwischen drei beteiligten Parteien. Im Bereich der Psychiatrie versteht man unter Trialog einen Erfahrungsaustausch zwischen Betroffenen, Angehörigen und Fachpersonen.

Trialog Zentralschweiz

Ich möchte, indem ich mich selbst verstehe, andere verstehen (Katherine Mansfield)

 

Trialog Zentralschweiz informiert mittels Flyer rund um das Angebot Trialog.   

Link zur Website Trialog Zentralschweiz

Link zur Website Trialog und Antistigma Schweiz


Trialogische-Seminare

Das Angebot von trialogischen Seminaren sowie die Kontaktpersonen für Fragen und Anliegen finden Sie auf der Website www.promentesana.ch. Hier der Link: Trialog Schweiz - Trialogische Seminare  


 

Trialogische Psychose Online-Seminar

8 Mittwochabende vom 20. Oktober bis 15. Dezember 2021, jeweils 18.30 bis 20.00 Uhr

Weitere Informationen können Sie aus dem Flyer entnehmen. Wir danken Ihnen für das Interesse.

Downloads

 

Folgende Dokumente können als PDF heruntergeladen werden: 

 

 

 

 

 

 

 


Wie geht's Dir? Nationale Kampagne zu Psychischer Gesundheit

Am 10.10.2014, dem Tag der Psychischen Gesundheit, lancierten die Schweizerische Stiftung Pro Mente Sana und die vier Kantone Luzern, Bern, Schwyz und Zürich die neue Kampagne "Wie geht's Dir?" Diese will dazu ermuntern, im Alltag über psychische Krankheiten zu sprechen. Folgende Luzerner Organisationen machen auch mit:

  • Kanton Luzern, Gesundheits und Sozialdepartement
  • Luzerner Psychiatrie
  • Stiftung Brändi
  • Interessengemeinschaft Arbeit
  • Kirchen im Kanton Luzern
  • Vipp, Verband der Innerschweizer Psychologinnen und Psychologen
  • Selbsthilfe Luzern Obwalden Nidwalden
  • Tel 143
  • FABIA
  • traversa Netzwerk für Menschen mit einer psychischen Erkrankung

 

Psychische Krankheiten werden oft verschwiegen. Genau hier setzt diese Kampagne an. Auf Plakaten sind jeweils zwei Menschen in Alltagssituationen zu sehen. Sie reden über alles. Auch über psychische Gesundheit. Wissen über psychische Erkrankungen hilft, Vorurteile abzubauen. Konkrete Gesprächstipps tragen dazu bei, leichter über psychische Erkrankung zu sprechen.

Auf der Website der Kampagne finden Sie Gesprächstipps und mehr Informationen zur Kampagne www.wie-gehts-dir.ch